Oberschule Herzberg

27 Schulen aus Südniedersachsen gewannen Killerpilze-Konzert für Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen"

Im Sommer liefen 27 Schulen aus den Landkreisen Göttingen, Northeim und Osterode für Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen", davon allein 16 Schulen aus dem Landkreis Osterode. Rund 123.000€ kamen dabei als Spendensumme zusammen, von denen eine Schule in Äthiopien gebaut wird. Die Punk-Band "Killerpilze", die ebenfalls für Böhms Äthiopienhilfe arbeitet, hatte zwei Preise ausgesetzt- einen für die Spendensammlung, die finanziell das meiste gebracht hat und eine, die die kreativste gewesen ist. Die größte Spende kam durch die Sponsorenläufe hier aus Südniedersachsen.


Frau Maniatis vom MfM-Arbeitskreis der Realschule in Herzberg war nach München gefahren und nahm den Preis zusammen mit Herrn Bode aus Göttingen entgegen. 200 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland, die Killerpilze und natürlich Karlheinz Böhm und seine Frau waren zugegen, um die Gewinner zu beglückwünschen. Böhm und seine Frau Almaz dankten allen, die sich so sehr engagiert haben auch im Namen der zukünftigen äthiopischen Schülern der Schule. Sie waren überwältigt vom großen Engagement der Jugendlichen in Deutschland für Äthiopien.

"Das war eine der berührendsten Aktionen für die Stiftung "Menschen für Menschen", die ich erlebt habe,(...) 400 Schülern wird die Möglichkeit gegeben, rechnen und schreiben zu lernen", sagte Herr Böhm.

Die Killerpilze erzählten von ihrem Aufenthalt in Äthiopien, von der Armut, die sie sich so gar nicht hätten vorstellen können. Auf der Internetplattform www.ich-will-gerechtigkeit.de kann man Bilder von der Reise der Band und Informationen zum Thema bekommen. Anschließend fand ein Konzert der Killerpilze statt, sowie eine Programmstunde mit Karlheinz und Almaz Böhm.

Wann und wo das Konzert für die südniedersächsischen Schülerinnen und Schüler stattfinden wird, wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Eine weitere erfreuliche Nachricht ist, dass Herr Böhm den höchst dotierten Friedenspreis der Welt erhalten hat, den Balzan Preis. Der Balzan-Preis für Humanität, Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern wird nur alle drei bis fünf Jahre vergeben. Er erhielt ihn für sein humanitäres Engagement in Äthiopien. Den Preis haben u.a. Mutter Teresa, die UNHCR und das IKRK erhalten. Böhm wird das Geld für weitere Projekte zur Selbstentwicklung der Bevölkerung in Äthiopien verwenden.

 

Oberschule Herzberg
Heidestraße 10
37412 Herzberg

Tel. 05521-996570
Fax 05521-9965719

Aktuell 97 Besucher online